Leitlinien für den Prädikantendienst

Prädikant/-innen und Prädikanten werden zum Dienst der freien Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung beauftragt. Ihre Mitwirkung im ehrenamtlichen Verkündigungsdienst unserer Kirche setzt darum eine theologische Grundqualifikation voraus, auf die der Prädikantenkurs aufbaut, den das Amt für kirchliche Dienste (AKD) seit drei Jahren anbietet. Der Kurs ermöglicht einen intensiven Austausch und Arbeit an eigenen Predigten und Liturgien. Besonderes Augenmerk gilt der liturgischen Präsenz im Gottesdienst einschließlich der Feier des Abendmahls. Nach dem Abschluss des Kurses werden die Prädikant/-innen für die Dauer von 6 Jahren für ihren Dienst beauftragt.

 (download Prädikantendienst)