Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

UFERFRAUEN – Lesbisches L(i)eben in der DDR – Filmvorführung

OKT
01

UFERFRAUEN – Lesbisches L(i)eben in der DDR – Filmvorführung


Datum Freitag, 1. Oktober 2021, 19:00 - 22:00 Uhr
Standort Gethsemanekirche, Stargarder Straße 77, 10437 Berlin
UFERFRAUEN – Lesbisches L(i)eben in der DDR – Filmvorführung

UFERFRAUEN – Filmvorführung am Fr. 1. Oktober 2021 in der Gethsemanekirche, im Anschluss an die politische 18-Uhr-Andacht.

Filmvorführung um 19.00 Uhr

Die politischen 18-Uhr-Andachten in der Gethsemanekirche speisen sich auch aus der Dankbarkeit, dass beim Umbruch von 1989/90 in der ehemaligen DDR niemand durch Polizeigewalt starb. Dem friedlichen Wandel ging eine vielfältige Emanzipation in der DDR-Gesellschaft voraus. So bot die Gethsemanegemeinde einer Gruppe lesbischer Aktivistinnen Raum. Daran erinnert der Dokumentarfilm UFER­FRAUEN der Leipziger Filmemacherin Barbara Wallbraun. Wallbraun, geboren 1983 im thüringischen Eichsfeld, erzählt von Frauen, die sich zwischen Rügen und Erzgebirge gegen viele Widerstände ihr Recht auf Liebe erkämpften. Ein wesentlicher Teil des Filmes erzählt Geschichten aus den 1980er Jahren im Helmholtzkiez.

Foto: UFERFRAUEN-Protagonistin Christiane Seefeld gründete in den 1980er Jahren in ihrer Privatwohnung den legendären Sonntagsclub für Menschen aus der LGBTIQA+ Community, der heute in der Greifenhagener Straße zu Hause ist – nur einen Katzensprung von der Gethsemene-Kirche entfernt.

https://ekpn.de/

https://uferfrauen.de/

Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR / TRAILER from Sunday Filmproduktion on Vimeo.