75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg


# Nachrichten - Aktuelles
Veröffentlicht am Montag, 4. Mai 2020, 15:14 Uhr
© pixabay.de

Am 8. Mai 2020 jährt sich die Kapitulation der Wehrmacht zum 75. Mal. Das Datum markiert das Ende des Zweiten Weltkriegs und wird als Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus gefeiert. Daran erinnern evangelische Kirchengemeinden in Berlins Mitte: Am 8. Mai 2020 ab 12 Uhr werden Menschen vor der Auferstehungskirche in der Friedenstraße in Berlin-Friedrichshain "Worte des Friedens" lesen, Musiker spielen dazu. Zum Auftakt um 12 Uhr läuten die Glocken der Auferstehungskirche, eine kurze Andacht folgt, dann beginnen die Lesungen der Texte. Zu jeder vollen Stunde gibt es ein Bibelwort. Um 18 Uhr endet die Aktion mit Glockenläuten und Segen, die Zuhörer singen gemeinsam das Lied "Verleih uns Frieden gnädiglich". Selbstverständlich achtet die Kirchengemeinde auf das Einhalten der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften. Die Lesung wird unterstützt vom Evangelischen Kirchenkreis Berlin Stadtmitte, von der evangelischen Stadtführungsagentur Cross Roads - Berlin mit anderen Augen und von Besondere Orte - Umweltforum Auferstehungskirche GmbH.
Außerdem erklingt am 8. Mai 2020 um 15 Uhr das Glockenspiel der Parochialkirche in der Klosterstraße in Berlin Mitte mit einem Gruß des Friedens über den Dächern der Stadt. Das ursprünglich geplant Konzert „Nachbarschaft“ mit Glockenspielerin Anna Kasprzycka aus Danzig in Polen kann aufgrund der derzeitigen Lage und Bestimmung in seiner geplanten Form nicht stattfinden. Im Gedenken und voller Dank für 75 Jahre Kriegsende in Europa erinnern die Glocken der Parochialkirche an den Klang des Friedens. Die Parochialkirche war bei einem Luftangriff im Mai 1944 zerstört worden, der Turm und das Glockenspiel konnten 2016 dank Spenden wieder aufgebaut werden.